Ihre Suchergebnisse

Marktdaten: Windkraftanlagen beeinflussen Preise von Immobilien

Veröffentlicht von Christian Niedermeyer am 7. Februar 2019
| 0

Windkraftanlagen prägen seit Jahrzehnten die deutsche Landschaft und tragen zum Klima- und Umweltschutz bei. Doch laut einer Studie des Leibnitz Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) beeinflussen sie auch die Preise von Immobilien auf dem Land.

Nach Untersuchungen des RWI sinken die Preise von Immobilien, die sich in unmittelbarer Nähe einer solchen Anlage befinden, um durchschnittlich sieben Prozent. Je weiter entfernt sich die Windkraftanlage vom Grundstück befindet, umso geringer ist der preismindernde Effekt. Bei einem Abstand von acht Kilometern stellten die Forscher keine Auswirkungen auf den Immobilienpreis fest.

Das RWI weist jedoch darauf hin, dass dieser Effekt auf dem Land wesentlich stärker ausgeprägt sei, als in der Stadt. Hier zeigen die Untersuchungen, dass sich der Wert der Immobilie kaum verändere, wenn eine Windkraftanlage sich in unmittelbarer Nähe befindet.

Quelle: RWI
© photodune.net

Lesen Sie diesen Beitrag auf der Homepage von NIEDERMEYER Immobilien aus Vilshofen unter Immobilien-Nachrichten

IMMPRESSUM  DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Anzeigen vergleichen

NIEDERMEYER Immobilien hat 4,78 von 5 Sternen | 72 Bewertungen auf ProvenExpert.com