Ihre Suchergebnisse

Haus verkaufen ohne Makler

Haus privat verkaufen ohne Makler

Hausverkauf privat:  

Schnell und ohne Hilfe eines Maklers ein Haus privat zum Höchstpreis verkaufen!
Diese Tipps für den Hausverkauf sollten Sie unbedingt beachten!

Die nachfolgende Auflistung wird Ihnen aufzeigen, dass der Verkauf eines Hauses ohne Immobilienmakler sehr sorgfältig geplant und strukturiert werden muss, denn ansonsten besteht die Gefahr beim Verkauf des Hauses viel Geld zu verlieren.

Bedenken Sie es geht um viel Geld – UM IHR GELD!

privaten Hausverkauf: Informationen einholen

Wenn Sie noch nie ein Haus in Eigenregie verkauft haben, raten wir Ihnen, holen Sie sich als erstes jede erdenkliche Hilfe und fachliche Unterstützung die Sie bekommen können, z.B. im Internet, oder bei Ihrem Architekten, Steuerberater oder Rechtsanwalt.

Einen weiteren personenbezogenen Informationskanal in Sachen „Haus Verkauf“ finden Sie immer wieder auch im Verwandten-, Bekannten- Freundes- oder Nachbarschaftskreis, hierbei ist allerdings Vorsicht angesagt, denn einige dieser vermeintlichen Spezialisten haben sich Ihr Wissen über „hören sagen“ erworben und stellen oft Aussagen gerade zum erzielbaren Verkaufspreis des Hauses in den Raum die Sie nicht immer für bare Münze nehmen sollten.

Verkaufspreis für das Haus festlegen

Den anvisierten Verkaufspreis Ihres Hauses der das Fundament für den erfolgreichen Verkauf darstellt, sollten Sie durch eine fundierte Marktanalyse in den Immobilienportalen mit vergleichbaren Haus-Angeboten im unmittelbaren Umfeld Ihres Hauses absichern. Wenn Ihnen das zu aufwendig oder zu ungenau erscheint können Sie auch ein Wertgutachten für Ihr Haus in Auftrag geben. Aber bedenken Sie dabei, die Kosten für ein Immobilienwertgutachten richten sich nach dem Verkehrswert der Immobilie. Bei einem Verkaufswert von z.B. 400.000 € sind dies ca. 1.500 € bis 2.100 € an zusätzlichen Ausgaben.

Unterlagen und Informationen zum Haus einholen

Haus-Ordner mit den benötigten Unterlagen für den Verkauf des Hauses ohne Makler.

notwendige Unterlagen für den privaten Hausverkauf:

  • Grundbuchauszug
  • Baupläne
  • Baubeschreibung
  • Baugenehmigung
  • Bescheinigung Erschließungskosten
  • Lageplan
  • ggf. Wertgutachten
  • Grundrisse
  • Energieausweis muss laut § 16 Abs. II S.1 EnEV 14 spätestens bis zur Besichtigung vorliegen
  • Nachweise über durchgeführte Modernisierungen und wertsteigernde Reparaturen
  • Gebäudeversicherungsunterlagen
  • Kubaturberechnung
  • Wohnflächenberechnung
  • Exposé
  • ggf. Nachweis über Mieteinkünfte

notwendige Informationen für den privaten Hausverkauf:

  • Baujahr
  • Wohnfläche (m²)
  • Nutzfläche (m²)
  • Zimmeranzahl und Art der Zimmer (z. B. Schlafzimmer, Küche, Bad……)
  • Deckenhöhe
  • Balkone und Terrassen Anzahl und Ausrichtung (z.B. NO)
  • Grundstücksfläche (m²)
  • Heizung – wann wurde diese installiert
  • Fußbodenbeläge welcher Art in welchen Zimmern
  • Fenster Art und Typ
  • Beschreibung der Mikrolage (wie weit ist es zum Supermarkt, zur Schule, zum Arzt, zur Autobahn……)

Haus für Fotos und Verkauf herrichten

Betrachten Sie Ihr Haus aus der Sicht eines potentiellen Käufers. Gehen Sie dabei gleichzeitig mit Ihnen als Verkäufer hart ins Gericht, beschönigen Sie Ihr Haus nicht und vermeiden Sie jede, wirklich jede emotionale Bindung an Ihr Haus! Denn einen Käufer interessiert z. B. nicht ob hier Ihre Kinder groß geworden sind oder dass Sie die Holzdecke vor 20 Jahren an den Wochenenden mit viel Schweiß und unter massiven Rückenschmerzen bis in die frühen Morgenstunden selbst montiert haben.

Ein Käufer nimmt stattdessen evtl. einen erdrückenden dunkleren Raum wahr.

Machen Sie sich bei der Inspektion Ihres Hauses außerdem bewusst, dass Sie unter einer gewissen „Betriebsblindheit“ leiden. Eine Silikon-Fuge die in Ihrem Bad schon vor Jahren aufgeplatzt ist fällt Ihnen evtl. gar nicht mehr auf.

TIPP: Fragen Sie einen Ihrer Freunde ob er für Sie eine Inspektion durchführt.

Seien Sie sich bewusst, dass oft schon kleinere Reparaturen und ein neuer Anstrich den Verkaufserlös Ihrer Immobilien erheblich erhöhen können.

Küche Home Staging Foto für den VerkaufWenn Sie Ihr Haus vor dem Auszug / Umzug verkaufen wollen, sollten Sie Platz schaffen. Im Laufe der Jahre hat sich oft sehr viel im Haus angesammelt so dass mancher Raum für den Kaufinteressenten evtl. kleiner und weniger attraktiv wirkt als er es tatsächlich ist. Also Möbel und Dekoartikel die Sie sowieso spätestens beim Umzug entsorgen wollten, lieber gleich entfernen. Im Bad und in der Toilette Klodeckel schließen, neue Klobürste kaufen, verkalkte Armaturen sowie Duschkabinen entkalken neue Handtücher aufhängen usw…

 

privater Hausverkauf: Werbung & Vermarktung

Der Marketingplan für Ihr Haus sollte vor allem die zum Haus passende Zielgruppe erreichen.

Machen Sie sich also Gedanken wer zu Ihrem Haus passt und wie Sie diese Personen durch Ihre Werbemaßnahmen am besten erreichen.

Ein hierauf abgestimmtes Exposé mit allen Vorzügen, Informationen, Grundrissen, tollen schönen Bildern sowie der ausführlichen Lage- und Infrastrukturbeschreibung Ihres Hauses sind für den optimalen Verkauf Ihres Hauses unerlässlich.

Das Internet setzt sich beim Verkauf von Häusern auf Grund der visuellen Möglichkeiten eine Immobilie zu präsentieren immer stärker durch, aber auch die alt bewährte Zeitungsanzeige hat ihren Charme bei der Veräußerung eines Hauses noch nicht verloren.

Ein Verkaufsgalgen im Vorgarten oder entsprechende ZU VERKAUFEN Werbeschildaufsteller ziehen ebenfalls Blicke an und Informieren vor Ort über Ihre Verkaufsabsichten.

Flyer in der unmittelbaren Nachbarschaft haben ebenfalls so manchen Haus Käufer akquiriert.

Achtung beim Kontakt mit Kaufinteressenten

Selbstverständlich wünscht man sich als Eigentümer des Hauses einen Käufer der zum Haus und zu den Nachbarn passt, deshalb stellen private Hausverkäufer oft viele Fragen an die Kaufinteressenten. Hier ist allerdings Vorsicht geboten, denn nicht alle Fragen sind laut der Datenschutz-Grundverordnung vom 25.05.2018 erlaubt. Wenn Sie hohe Bußgelder von Behörden und Schadenersatzforderungen von Interessenten vermeiden wollen sollten Sie unbedingt unseren Ratgeber “Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) beim privaten Immobilienverkauf” lesen.

Haus Besichtigung

Hausbesichtigung mit NIEDERMEYER Immobilien aus Vilshofen an der Donau2 Stunden vor einem Besichtigungstermin sollten Sie Ihr Haus lüften, alle persönlichen Sachen wegräumen und das Haus blitzblank geputzt sein. Vorhänge und Rollos dürfen die Räume nicht verdunkeln. Der Garten, die Garagen, sowie das Gartenhaus müssen ebenfalls einen ordentlichen Eindruck vermitteln. Wenn die Hausbesichtigung gegen Abend bei bereits einsetzender Dämmerung stattfindet, beginnen Sie bitte die Besichtigung im Garten und sorgen Sie durch Licht Akzente im Haus für eine angenehme Atmosphäre.

Selbstverständlich ist auch, dass alle notwendigen Unterlagen wie z. B. das Exposè der Grundbuchauszug die Bauunterlagen und der Hausordner griffbereit für die Besichtigung vorliegen.

Wenn Sie als Verkäufer noch unerfahren sind sollten Sie sich vor einer Besichtigung gut vorbereiten, damit Sie möglichst alle Fragen des potentiellen Käufers selbstbewusst locker und freundlich beantworten können.

Verkaufsabschluss

Notar beim privaten HausverkaufIn Deutschland dürfen Häuser grundsätzlich nur über einen Notar verkauft oder gekauft werden.

Der Vertragstext sollte dem Käufer spätestens 14 Tage vor dem Beurkundungstermin vorliegen, damit er diesen vorab prüfen kann.  Es ist üblich, dass der Käufer des Hauses den Notar bestimmt.

Als Haus Verkäufer sollten Sie darauf bestehen, dass der Käufer einen Kapitalnachweis oder eine Finanzierungsbestätigung vorlegt.

Beachten Sie auch, dass die Unterzeichnung des Notarvertrags nicht sofort den Geldfluss auf Ihr Konto auslöst, denn der Käufer Ihres Hauses wird vor dem Eintrag der Auflassungsvormerkung im Grundbuch keine Zahlung an Sie veranlassen. Erst wenn diese im Grundbuch eingetragen wurde und die Zahlung an Sie als Verkäufer erfolgt ist wird, wenn Sie den Notar entsprechend informieren die Umschreibung des Haus-Eigentums auf den Käufer Ihres Hauses vom Notar veranlasst.

Wichtige Info:

Die Aufgaben eines Notars werden von vielen Immobilien-Verkäufern und Immobilien-Käufern falsch interpretiert.

Ein Notar hat zwar darauf zu achten, das unerfahrene Immobilien-Verkäufer wie auch Immobilien-Käufer nicht  benachteiligt werden, aber er hat keine Verpflichtung zu überprüfen ob der Vertrag z. B. die wirtschaftlichen Interessen des Verkäufers berücksichtigt.

Gerade auf Grund der unparteiischen Rolle des Notars darf dieser nicht auf eine eventuell wirtschaftlich unvorteilhafte Gestaltung des Vertrages hinweisen.

Anzeigen vergleichen

NIEDERMEYER Immobilien hat 4,78 von 5 Sternen | 69 Bewertungen auf ProvenExpert.com