Ihre Suchergebnisse

Energieeffizienz: Stromsparen im Haushalt: Tipps und Tricks

Veröffentlicht von Christian Niedermeyer am 22. Januar 2019
| 0

Laut neuesten Meldungen werden auch 2019 die Preise für Strom steigen. Um bei der nächsten Stromrechnung keine böse Überraschung zu erleben, hat die Verbraucherzentrale hilfreiche Tipps fürs Stromsparen in einer Broschüre zusammengestellt.

So reicht laut Experten der Verbraucherzentrale NRW im Kühlschrank eine Innenraumtemperatur von sieben Grad. Liegt sie darunter, verbraucht der Kühlschrank mehr Strom. Zudem sollte das Gerät an einem kühlen Ort und nicht neben einer Heizung, Spülmaschine oder einem Herd aufgestellt werden. Beim Neukauf sollte darauf geachtet werden, dass ausschließlich ein Kühlschrank mit der Effizienzklasse A+++ gekauft wird.

Auch am Herd lässt sich Energie sparen. So sollten Verbraucher beim Kochen immer den passenden Deckel zum Topf verwenden, da andernfalls mehr als viermal so viel Energie verbraucht wird. Zudem ist Backen mit Umluft um etwa 15 Prozent energiesparsamer als mit der Ober- und Unterhitzefunktion. Und wer am Wochenende seine Brötchen aufbacken möchte, sollte sich lieber einen Toaster mit Brötchenaufsatz anschaffen, denn der verbraucht 70 Prozent weniger Energie als ein Backofen. 

Wie Verbraucher beim Wäschewaschen Strom sparen können und warum LED-Lampen viel energieeffizienter als konventionelle Glühlampen sind, erfahren sie in der Broschüre der Verbraucherzentrale NRW.

Quelle: Verbraucherzentrale NRW
© photodune.net

Lesen Sie diesen Beitrag auf der Homepage von NIEDERMEYER Immobilien aus Vilshofen unter Immobilien-Nachrichten

IMMPRESSUM  DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Anzeigen vergleichen

NIEDERMEYER Immobilien hat 4,77 von 5 Sternen | 67 Bewertungen auf ProvenExpert.com